Leitbild

Das globale Ziel unserer pädagogischen Arbeit besteht darin, für alle unsere Schüler eine Lebens- und Lernwelt zu schaffen, in der wir sie auf die Anforderungen, die eine moderne Gesellschaft an sie stellen wird, vorbereitet werden.

Die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten bilden einen wichtigen Baustein schulischen Lernens ausgehend von den individuellen Voraussetzungen eines jeden Kindes. In Anerkennung ihrer Stärken und Schwächen schaffen wir für jedes Kind einen Raum für das Erproben und Erlernen basaler Grundfertigkeiten in den verschiedenen Lernbereichen.
Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, die Lernmotivation zu stärken und aufrecht zu erhalten, was einen Unterricht voraussetzt, der Methodenvielfalt zulässt und neben der Produktorientierung die Prozessorientierung – besonderes im inklusiven Unterricht- nicht aus den Augen verliert.

Um für alle Beteiligten eine positive Lernumgebung zu ermöglichen, leiten wir die Kinder zu einem vertrauensvollen, friedlichen, verlässlichen und respektvollen Miteinander an. Im Umgang mit den Kindern setzen wir auf Wärme, Zuneigung und gegenseitige Achtung und hoffen, damit eine angstfreie, angenehme Atmosphäre zu schaffen, in der sich jeder wohlfühlen kann und wo die Kinder miteinander und voneinander lernen können.

Die Stärkung des kindlichen Selbstbewusstseins und Selbstvertrauens, das Heranführen an zunehmend mehr Selbständigkeit und Eigenverantwortung bedeuten für uns ein wichtiges Qualitätsmerkmal für die Basis einer leistungsfördernden – und fordernden Lernumgebung in einer Schule des gemeinsamen Lernens. In einem Klima der Wertschätzung und Anerkennung bemühen wir uns diesem Anspruch viel Raum zu geben und die Kinder dabei helfend zu unterstützen.

Stand: April 2014